Spargel nach südafrikanischer Art

[Rezept] Spargel nach südafrikanischer Art

Spargel-Tempura mit gebackenem Garnelentoast und Mango-Gurken-Salsa | Weinführer Südafrika

Langsam geht sie los, die Spargelsaison. Noch bis Juni freuen sich viele Genießer über das edle Gemüse. Ein Klassiker ist die Kombination mit Sauce hollandaise, aber vielleicht haben Sie auch Lust, mal etwas Neues auszuprobieren? Entdecken Sie mit dem heutigen Rezept von Supperclub „Die WeinKüche“ die südafrikanische Seite des Spargels:

„Spargel-Tempura mit gebackenem Garnelentoast und Mango-Gurken-Salsa“

Spargel a la Cape Cuisine – dieses Rezept lässt die Königin der Gemüse in südafrikanischem Licht erstrahlen.

Die Zutaten für vier Personen:

Für die Spargel-Tempura: 16 eher dünne Stangen Spargel (weiß oder grün), 200g Reismehl (aus dem Asiamarkt) oder Weizenmehl, 1 TL Backpulver, 1 Ei, 200 ml eiskaltes Wasser, Sonnenblumenöl zum Frittieren

Für das Garnelentoast: 2 Scheiben Toastbrot, 5g Ingwer, 8 Garnelen, 2 Knoblauchzehen, Salz und Pfeffer aus der Mühle, Muskatnuss, Sonnenblumenöl zum Braten

Für die Mango-Gurken-Salsa: 250 g Gurke, ½ Mango, 1 rote Chili, 1 Limette, 1 Frühlingszwiebel, ½ Bund Koriander, 3 EL Olivenöl, 1 TL brauner Zucker, etwas asiatische Fischsauce, etwas asiatische Austernsauce, 2 cl weißer Balsamico, Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Für die Salsa Gurke und Mango schälen, die Kerne bzw. den Stein entfernen und würfeln. Die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Die entkernte Chilischote und den Koriander fein hacken. Von der Limette die Schale abreiben und mit Gurke, Mango, Frühlingszwiebel und Chili mischen, salzen und pfeffern. Den Limettensaft auspressen und mit Öl, Fisch-und Austernsauce, weißem Balsamico und braunem Zucker zur Salsa geben. Koriander untermischen.

Mehl, Wasser, Backpulver und Salz zu einem Teig verrühren. Spargel schälen und holzige Enden abschneiden. Den Spargel roh im Teig wenden und im heißen Öl 4-5 Minuten frittieren.

Für das Garnelentoast die Garnelen zusammen mit geriebenem Ingwer und gehacktem Knoblauch zu einer Masse verarbeiten, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, auf die Toastbrotscheiben streichen und auf der bestrichenen Seite zuerst in tiefem Öl goldbraun braten. Wenden und die andere Seite backen. Auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen und anschließend diagonal halbieren.

Alles zusammen auf einem Teller anrichten und dekorieren. Viel Spaß beim Nachkochen!

Unsere Weinempfehlung

Dazu empfehlen wir Ihnen diese beiden Weißweine, die das südafrikanische Spargelgericht mit ihrem fruchtig-frischen Charakter wunderbar ergänzen:

Das Bouquet des Grande Provence Sauvignon Blanc ist geprägt von gelben, tropischen Früchten, die zusammen mit einer angenehmen Säure im Mund zu voller Geltung kommen. Vollmundig im Geschmack, ist der Abgang des Grande Provence Sauvignon Blanc frisch und langanhaltend.

Der Dornier Chenin Blanc Bush Vine duftet nach reifen, weißen Birnen, Orangen- und Zitronenschalen. Der frische Weißwein zeigt sich sowohl fruchtig als auch reichhaltig und hat einen langanhaltenden Abgang.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben