Sauvignon Blanc

Sauvignon Blanc

Die weltweit verbreitete, hochklassige Rebsorte stammt von der Loire und hat durch ihre meist frischen, spritzigen Weine große Beliebtheit erlangt. Sie treibt zwar spät aus, kann aber früh gelesen werden. Die Weine haben in der Regel einen würzigen Geschmack mit frischer Säure und ein reiches Aromenspektrum, je nach Terroir. So bekommen sie auf Kalkböden einen sehr mineralischen Charakter mit Duft von frisch gemähtem Gras und unreifen grünen Äpfeln. Auf Sand oder Silex ergeben Sie vollfruchtige, körperreiche und komplexe Weine. Weine aus Sauvignon Blanc zeigen ihre Feinheit schon in jungen Jahren.

Die südafrikanische Weinszene macht derzeit mehr mit Sauvignon Blanc von sich reden, denn mit Chardonnay oder Chenin Blanc. Die Anbaugebiete mit ihren individuellen Mikroklimata bringen teilweise ausgezeichnete Weine hervor, vor allem in küstennahen, kühlen aber auch höher gelegenen Regionen wie Constantia, Walker Bay, Elign oder das südliche Stellenbosch. Einige Produzenten orientieren sich bei der Produktion an Frankreich mit dem mineralisch-rassigen Stil der Loire. Andere wiederum ortientieren sich an den exotisch-opulenten Sauvignon Blancs Neuseelands.

Dennoch haben es einige Betriebe geschafft, bei dieser Rebsorte eine eigenen, südafrikanische Identität zwischen der Neuen und Alten Welt zu finden.

Die Rebfläche in Südafrika, die mit Sauvignon Blanc Reben bepflanzt ist, wächst. Sauvignon Blanc wird sowohl im Stahltank als auch im Holz ausgebaut. Sind sie im Eichenfass nachgereift, werden sie als „Blanc Fumé“ oder „Fumé Blanc“ etikettiert.