Delheim

Delheim

Das traditionsreiche Weingut liegt an den Hängen des Simonsberges in der Region Stellenbosch in Südafrika. Heute, im Besitz der Sperling-Familie, produziert man ein großes Sortiment an international anerkannten Weinen.

Delheim und die erste Stellenbosch Weinroute

Die Historie des Weinguts Delheim reicht bis in das Jahr 1699 zurück. Einst benannt nach dem ersten Siedler Lorenz Kampfer, einem Deutschen aus Pommern, findet man heute hier den Ort, der auch als „De Drie Sprong“ (frei übersetzt: wo sich drei Straßen treffen) bekannt ist.

Auf diesem Anwesen legten die Familien Hoheisen und Sperling Mitte des 20. Jahrhunderts die Fundamente, die gegenwärtig als Delheim bekannt sind. Obstbäume und wildes Buschwerk waren alles, was vor der Ankunft der Hoheisens auf „De Drie Sprong“ wuchs. Ein Freund der Hoheisens riet ihnen zum Weinbau, das allgemeine Klima in Südafrika und die besondere Lage der Weinberge sind wie geschaffen für elegante Weine mit viel Kraft. Obwohl man vor vielen Schwierigkeiten und einem ganzen Berg von Aufgaben stand, begannen das Ehepaar Hans & Deli Hoheisen, sowie ihr Neffe Michael „Spatz“ Sperling  mit der Arbeit.

Im April 1971 wurde die Stellenbosch Weinroute, die erste dieser Art für Wein aus Südafrika, von „Spatz“ Sperling, Neil Joubert von Spier und Frans Malan von Simonsig ins Leben gerufen. Der Erfolg dieser Route gibt ihnen Recht, schon kurze Zeit später folgten dreizehn weitere Weinrouten.

Anfang der 70er Jahre wuchs in Südafrika das Interesse an Rotwein. Im Zuge dessen erwarb Micheal Spatz weitere Weinberge nordwestlich von Delheim. Diese haben lehmig-sandige Böden und liegen zwischen 200 und 355 Meter über dem Meeresspiegel. Der durchschnittliche jährliche Niederschlag ist ungefähr 30 % niedriger als im Anbaugebiet Drei Sprong und die Weinrebe erhält 10 bis 12 Tage mehr Sonnenschein. Optimale Bedingungen für körperreiche, vollmundige Rotweine, wie der Muldersvlei Bowl, der zu einem Markenzeichen der Delheim Rotweine geworden ist.

Das südafrikanische Weingut Delheim heute

Das südafrikanische Weingut Delheim produziert heute eine ganze Bandbreite an erstklassigen Rotweinen wie den Vera Cruz Pinotage oder den Vera Cruz Shiraz, aber auch schöne Weißweine wie den den Chardonnay Sur Lie und als Dessertwein das Flaggschiff des Guts, den „Edelspatz Noble Late Harvest“.

Außerdem verfügt man über ein schönes Garten-Restaurant mit Ausblick auf den Tafelberg, das sich nur wenige Meter vom Verkostungsraum befindet. Das Angebot an Speisen reicht von  leichten Käseplatten bis hin zur traditionellen südafrikanischen Küche. Zusätzlich gibt es einen eigenen Catering Service für private Veranstaltungen.

Desweiteren haben Besucher die Möglichkeit in der „Oakleaf Lodge“ auf der angrenzenden Farm Delvera zu übernachten: Eine komfortable und erschwingliche Gelegenheit im Herzen der Weinberglandschaft Stellenboschs. Gleich neben der Lodge befindet sich zudem das Simonsberg Café.

Wer mehr Abwechslung haben möchte, hat die Möglichkeit, auf dem zur Verfügung stehenden Reitstall, einen Ausritt zu machen.

Region: Stellenbosch/Simonsberg

Gründungsjahr: 1971

Tasting Room Öffnungszeiten:  Verkostung & Verkauf täglich von 09:00 bis 17:00 Geschlossen: Ostern, 25. Dezember & Neujahr

Gebühren: Verkostung 25 Rand | Weinkellertour 35 Rand (täglich von 10:30 bis 14:30 Uhr)

Restaurant: Delheim Restaurant (moderne Hausmannkost) | Hauptgerichte (Grillteller) ab 100 Rand

Winzer: Reg Holder

Auszeichnungen:  5 Platter-Sterne 2015 für den Vera Cruz Pinotage

Adresse:             PO Box 210 Stellenbosch 7599

Tel: +27(0)21-888-4600

Fax: +27(0)21-888-4601

GPS: S 33° 52‘ 10.1“ E 018° 53‘ 9.8“

Sonstiges: für Rollstuhlfahrer geeignet, kinderfreundlich, Gruppenführungen möglich, Souvenir-Shop, eigene landwirtschaftliche Herstellung, Konferenz- und Unterhaltungsbereich, Mountainbiking, Gourmet Picknick, zahlreiche Events, Hochzeiten, etc., Übernachtung im Oakleaf Lodge auf der DelVera Farm (nähe Delheim)

 Website: www.delheim.com