Goudini

Goudini

Der südafrikanische Weinhersteller Goudini ist als Kooperative Weinkellerei zu einer festen Größe aufgestiegen. Während die Reserve Range für den gehobenen Genießer gedacht ist, richtet sich die Goudini Range eindeutig an den Lifestyle-Trinker.

Goudini – Das traditionelle Erbe der Khoi

1984 schlossen sich mehrere Weinfarmer im Goudini Valley zusammen und gründeten die gemeinsame Weinkellerei Goudini. Heute gehören mehr als 18 Weinfarmer zu dieser Kooperative.

Weniger als eine Fahrstunde von Kapstadt entfernt, empfängt es seine Besucher mit einer angenehmen Ruhe und der traditionellen Gastfreundschaft Südafrikas. Das Weinhaus liegt unmittelbar neben dem Smalblaar River in einem malerischen Tal umgeben von Toitskloof, den Hex River, Slanghoek und den Langeberg Mountains. Dieses Anbaugebiet zeichnet sich durch vielfältige Böden mit guten mikroklimatischen Bedingungen aus, welche sich ideal für den Anbau von verschiedenen Rebsorten eignen. Zunehmend bessere Anbaumethoden und moderne Kellertechniken ermöglichen Goudini ein breites Sortiment an qualitativ hochwertigen Weinen herzustellen. Erntete man im Gründungsjahr lediglich 6.080 Tonnen Trauben, sind es heute immerhin bereits 20.000 Tonnen.

Als einer der wenigen Orte in Western Cape hält Goudini an dem traditionellen Erbe der „Khoi“ fest. Der Name Goudini entstammt der Sprache der Khoi und bedeutet so viel wie „Bitterer Honig“, da der hier entstehende Honig aufgrund der wilden Mandelbäume in der Tat in den Sommermonaten einen bitteren Nachgeschmack aufweist.

Das Flaggschiff der „Gevonden Hendrik de Wet Cape Hanepoot“

Goudini Wines präsentierte jüngst einen neuen Wein in der Reserve Reihe. Der Einzellagenwein „Gevonden Hendrik de Wet Cape Hanepoot“  entsteht aus den ältesten Rebstöcken innerhalb der Weinserie Goudinis, dessen Reben im Jahre 1882 bepflanzt wurden. Getreu der Tradition und streng limitiert wird dieser nun als nummeriertes Sammlerstück in Flaschen abgefüllt. Die Trauben  stammen aus dem Gevonden Weinlese-Weinberg Hanepoot.

Der „Hendrik de Wet Cape Hanepoot“ hat eine leicht strohgelbe Farbe, ist vollmundig reich aber dennoch sanft. Ein Bouquet von frischen Blumen kommt durch, auf der Nase mit der typischen Süße nach Rosinen und einem intensiven Geschmack am Gaumen. Gepaart mit der zusätzlichen Flaschenreife ein tolles Ergebnis für Weingenießer. Die ersten 220 Flaschen jeden Jahrgangs reifen mit der nötigen Ruhe im alten Weinkeller auf der Weinfarm. Dabei legt der alte Weinberg die Grundlage mit seinem außergewöhnlich geringen Ertrag und der damit verbundenen höheren Konzentration an Traubenqualität. Südafrikas Top-Weinführer John Platter prämierte den 2013er Jahrgang dieses Ausnahme-Dessertweins mit 4,5 Sternen.

Während die Reserve Range mit dem Mirabilis Primus-Capio und dem Mirabilis Regis-Filia durchaus über Lagerungspotential verfügt, empfiehlt es sich, die Goudini Range möglichst jung zu trinken, denn dafür sind diese Lifestyle-Weine gemacht. Ein leicht in Holz ausgebauter Merlot sowie Cabernet Sauvignon, Shiraz und Pinotage halten die typischen Rotweinsorten bereit, während man mit Chenin Blanc, einem Unwooded Chardonnay und Sauvignon Blanc die Herzen der Weißwein-Liebhaber glücklich machen dürfte. Der Brut Sparkling Schaumwein und ein Natural Sweet Red runden das Südafrika-Wein-Paket bei Goudini ab. In dieser Range geht es um den unbeschwerten Genuss für jeden Tag und weniger um verkomplizierte Geschmacksanalysen.

Region: Rawsonville/Breedekloof/Western Cape

Gründungsjahr: 1948

Tasting Room Öffnungszeiten: Verkostung & Verkauf von Montag bis Freitag von 09:00 bis 17:00 Uhr & Samstag von 09:00 bis 14:00 Uhr | Weinkellertour nur nach Vorausbuchung | Geschlossen: Karfreitag, Weihnachten & Neujahr | Leichte Mahlzeiten während der Weinverkostung im Bistro

Winzer: Hendrik Myburgh, Tinus le Roux & Marius Prins

Auszeichnungen: Breedekloof & Worcester Young Wine Show Gewinner 2013 und weitere

Adresse: PO Box 132  Rawsonville  6845 | Tel: +27(0)23-349-10910

GPS: S 33° 41‘ 37.8“ E 019 ° 19‘ 9.5“

Website: www.goudiniwine.co.za