Haute Cabriere

Haute Cabriere

Am Ufer des Franschhoek River gelegen, wurde dieses Land am 22.12.1694 dem Hugenotten Pierre Jourdan übergeben und hat daher eine lange Tradition im Weinbau. Die Weinberge liegen nach Westen ausgerichtet auf den steinigen Ausläufern des Franschhoek-Passes. Der Keller Haut Cabrière ist in eine Flanke des Passes gegraben und das Lesegut kann durch das Dach eingebracht werden. 1982 kaufte Achim von Arnim das Gut, der vorher schon erfolgreich bei Le Bonheur, Bergkelder und Boschendal gearbeitet hat und Weinbau in Deutschland studiert hat. Er folgt seinem Credo Wein wird nicht gemacht – er wächst und schenkt daher der Sinne und dem Boden besondere Beachtung.

Angebaut werden hauptsächlich Chardonnay und Pinot Noir mit 10.000 Rebstöcken pro Hektar. Die Schaumweine werden mittels der Flaschengärung ausgebaut entweder in der Blanc de Blanc-Version (ausschließlich Chardonnay) oder als Cuvée Brut (zusätzlich mit Pinot Noir). Sie gehören zu den besten am Kap.

Dem Weingut angeschlossen ist ein Restaurant, das zu den zehn besten Südafrikas gehört und schöne Ausblicke auf die Weinberge und den Faßkeller bietet. Weinproben und Kellertouren werden von Achim von Arnim persönlich geführt, der viele schöne Geschichten rund um den Wein zu erzählen weiß und manchmal auch eine Flasche Sekt nach der Manier seiner preußischen Vorfahren öffnet: mit dem Säbel.

Region: Franschhoek

Gründungsjahr: 1982, erster Wein 1984

Tasting Room Öffnungszeiten: Mo-Fr 09:00-17:00 Uhr, Sa 10:00-16:00 Uhr, So 11:00-16:00 Uhr

Restaurant: Haute Cabrière Restaurant: organische und teils selbstangebaute Zutaten mit moderner, französischer und südafrikanischer Küche (Hauptgerichte ~180Rand). Öffnungszeiten: Di-So 12:00-15:00 Uhr, Fr-Sa 19:00-21:00 Uhr

Winzer: Takuan von Arnim

Adresse: PO Box 245 Franschhoek 7690

GPS –Koordinaten: S 33° 54’51,8“ E 19° 8‘ 8,2“

Sonstiges: Öffentliche Kellertour mit Weinprobe Mo-Fr um 11:00 Uhr, Hochzeiten

Website: www.cabriere.co.za