JP Bredell Wines

JP Bredell Wines

JP Bredell Wines liegt im Weinbaugebiet Stellenbosch an den unteren Hängen des Helderberges und besteht aus den Weingütern Helderzicht und Onder-Rustenberg. Seit 1965 ist die Farm im Besitz der Familie Bredell, bis 1994 wurden die Ernten jedoch an die KWV verkauft. Die Böden sind sandig mit Kiesschichten zur Drainage und einer wasserspeichernden Lehmschicht. Sie eignen sich hervorragend zum Anbau von klassischen Rebsorten. So wurden bereits in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts von Professor Perold die ersten Reben aus Europa eingeführt und bei JP Bredell seit 1942 angebaut.

Heute ist das Gut einer der größten Erzeuger von Likör-Wein aus Südafrika und gewinnt jedes Jahr diverse Auszeichnungen. Der vielleicht beste bisher ist der Cape Vintage Reserve 1998. Neben den klassischen Rebsorten Tinta Barocca, Touriga Naçional und Souzâo werden weitere rote Sorten wie Cabernet Sauvignon, Pinotage, Merlot und Shiraz angebaut. Anton Bredell, der Besitzer und Kellermeister ist, studierte Weinbau und Önologie in Stellenbosch, arbeitete als Banker bei der Boland Bank und danach als Leiter der Finanzen und Kellermeister bei Die Poort Cellar. 1988 kam er zurück auf die Familienfarm und füllt nun seit 1995 Weine unter eigenem Etikett ab.

Die jährliche Produktion von 1800 Tonnen Trauben wird ohne Bewässerung angebaut, damit die Erträge niedrig bleiben. Geerntet wird bei 24° bis 26° Balling, die Vergärung erfolgt in offenen Betontanks. Heute werden die Weine trockener vergoren als früher und danach auf 20% Alkoholgehalt verstärkt, wobei besonderes Augenmerk auf den exakten Zeitpunkt des Verstärkens gelegt wird und auf die Wahl des richtigen Destillats. Die gesamte Verarbeitung erfolgt stets nach den strengen Richtlinien. Die Vintages werden nur in den besten Jahren produziert.

Der Cape Vintage Reserve lagert für zwei Jahre in 300 Liter-Barriques. Der Late Bottled Vintage verbringt nach dem Ausbau im Barrique weitere zwei bis drei Jahre im großen Holz. Als erster Wein überhaupt erhielt der 1993er Cape Vintage Reserve vom südafrikanischen Magazin Wine die Höchstnote von fünf Sternen. Bredells rote Rebsorten Cabernet Sauvignon, Merlot, Shiraz und Pinotage werden teils selbst abgefüllt, teils gehen sie an die KWV und dort in die Cathedral Cellar-Linie.

Die Weine von JP Bredell haben im Allgemeinen große Struktur und sind hoch in der Intensität, denn Frucht und Finesse sind die Basis seiner Weine. Und obwohl der Fokus auf Likör- und Rotweinrebsorten – hier hauptsächlich Shiraz – liegt, brachte J.P. Bredell seinen ersten Weißwein auf den Markt: einen im Barrique ausgebauten Chardonnay. Die Produktion des Chardonnay wurde jedoch kurz danach wieder eingestellt.

Region: Somerset West

Gründungsjahr: 1991

Tasting Room Öffnungszeiten: Verkauf und Verkostung nur nach Absprache

Winzer: Denzil Tromp

Adresse: PO Box 5266 Helderberg 7135

GPS – Koordinaten: S 34° 1‘ 29,04“ E 18° 46‘ 18,72“

Website: wined.co.za/farms/jp-bredell-wines