Morgenster Estate

Morgenster Estate

Das historische Weingut Morgenster (=“Morgenstern“) liegt im Weinbaugebiet Stellenbosch am Fuß des Helderberges und der Hottentot Holland Mountains. Ursprünglich ein Teil von Vergelegen, entstand es 1708, als Vergelegen in vier Teile aufgeteilt wurde. Der Hugenotte Jacques Malan kaufte die 200ha Land und errichtete Herrenhaus und Nebengebäude. Durch die schützenden Berge und die kühle Seebrise der False Bay herrscht hier ein einzigartiges Mikroklima, das durch reduzierendes Wachstum für kompakte Weinstöcke und bessere Konzentration sorgt.

Als der italienische Geschäftsmann Guilio Betrand 1992 mit der Arbeit aufhörte, suchte er ein Anwesen, wo er sich zurückziehen konnte und seinen Lebensabend genießen. Morgenster mit seinem alten Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert, der Nähe zum Meer, den eichengesäumten Wegen und dem herrlichen Ausblick auf den Tafelberg gefiel ihm und er kaufte es. Aus dem „geruhsamen“ Lebensabend wurde aber nichts, denn er entdeckte schnell (und für Weintrinker auch zum Glück!), dass sich das Land erstklassig für den Anbau von roten Weinsorten und Olivenbäumen eignet. Also begann er seinen Traum von Rotwein im Bordeaux-Stil einerseits und erstklassigem Olivenöl andererseits zu verwirklichen.

1994 wurden die ersten Olivenbäume aus Italien auf steinigem, entwässerten Boden angepflanzt. Heute gibt es etwa 40ha Olivenhaine für Öl und 10ha für die Produktion von grünen und schwarzen Oliven für den direkten Verkauf. Das Olivenöl aus den Sorten Coratina, Favoloza, Frantoio, Leccino und Peranzana ist frisch und leicht grasig, dabei aber dennoch kräftig und pikant. Es passt hervorragend zu gegrilltem Fisch und Geflügel. Das Öl verkauft sich schnell und hat bereits 4x in Folge den L’Oricolo d’Oro gewonnen – den internationalen „Oskar“ des Olivenöls.

Für den Weinbau hat Guilio Betrand Erde zugekauft, um den Weinstöcken das Anwachsen auf den steinigen, felsigen Böden zu erleichtern. Der Boden wurde genau analysiert und ab 1994 entsprechend bepflanzt: 40ha rote Sorten wie Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Merlot. Die Weinberge sind nach Norden, Nordwesten und Südwesten ausgerichtet, um maximales Sonnenlicht zu erhalten. Zwischen den Rebzeilen wächst Sommerweizen, damit die Weinstöcke zu kämpfen haben und so besseren Ertrag liefern. Der Winzer Marius Lategan erfährt bei seiner Arbeit Unterstützung von Pierre Lurton vom bekannten Chateau Cheval Blanc aus dem Bordeaux, denn das Ziel von Morgenster ist es, Rotwein im Stil eines Saint Émilions zu erzeugen.

Die Trauben werden in 500kg-Containers gesammelt und im Kühlwagen zum neuen, 2001 fertig gestellten Keller transportiert. Die ersten drei Jahrgänge wurden noch auf Lanzerac produziert. Dort werden sie handsortiert und die weitere Arbeit nur mit Hilfe der Schwerkraft erledigt. Morgenster produziert nur zwei Weine, den Lourens River Valley und das Flagschiff Morgenster. Der Lourens River Valley ist eine mineralische Cuvée aus Cabernet Sauvignon und Merlot, der Morgenster ein klassischer Wein aus Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon, der nur in außergewöhnlichen Jahren produziert wird, wie z.B. der Jungfernjahrgang 2000.

Region: Somerset West

Gründungsjahr: 1993, erster Wein 1998

Tasting Room Öffnungszeiten: Verkauf und Verkostung Mo-So 10:00-17:00 Uhr (35 Rand). Geschlossen Karfreitag, 1. Weihnachtstag

Winzer: Henry Kotzé

Auszeichnungen: Mundus Vini, Decanter, Michelangelo, Old Mutual Trophy, John Platter Stars, Stephan Tanzer, Robert Parker, John Platter Guide

Adresse: PO Box 1616 Somerset West 7129

GPS – Koordinaten: S 34° 5‘ 2,9“ E 18° 63‘ 7,8“

Sonstiges: Verkostung von Olivenöl und Olivenprodukten (Öffnungszeiten wie Tasting Room Öffnungszeiten, 20 Rand)

Website: www.morgenster.co.za