Muratie Wine Estate

Muratie Wine Estate

Das Weingut Muratie liegt nördlich von Stellenbosch, abgeschieden in einem kleinen Seitental an den Hängen des Simonsberges. Wer auf dem Weingut ankommt, die eingewachsenen Gärten und den historischen Keller sieht, fühlt sich sofort in das 18. Jahrhundert zurückversetzt. Allein deshalb ist Muratie einen Besuch wert.

Die Geschichte des Weingutes beginnt mit Lourens Campher, einem deutschen Soldaten, dem das Land 1685 zugesprochen wurde. Auf einem Besuch in Kapstadt verliebte sich Campher in das in Gefangenschaft geborene Sklavenmädchen Ansela. In den Jahren zwischen 1685 und Anselas Freilassung im Jahr 1699 besuchte Campher seine Geliebte regelmäßig zu Fuß – immerhin weit über 30 Kilometer pro Strecke! Der Name Ansela ist noch heute auf dem Weingut präsent, denn das einstige Sklavenmädchen hat einem Wein von Muratie ihren Namen gegeben. Heute gehört das Weingut der Familie Melck mit dem Arzt Dr. Rijk Melck am Steuer.

Das Weingut hat 42 Hektar Weinberge unter Reben, die ohne Bewässerung bewirtschaftet werden. Lediglich einmal pro Jahr direkt nach der Lese bekommen die Weinberge etwas Wasser. Das Weinberg-Team achtet bei der Arbeit besonders auf einen naturnahen Ansatz. So wird nur minimal gespritzt und zur Schädlingsbekämpfung werden Truthähne, Enten und Gänse gehalten. Nach der Lese per Hand werden die Trauben im Keller traditionell verarbeitet – so stehen auf Muratie noch immer zahlreiche offene Betontanks und der Besucher sieht nur wenig modernen Edelstahl. Dass dieser traditionelle Ansatz kein Nachteil sein muss, zeigen die Weine von Muratie auf besonders beeindruckende Weise.

Für die Weine verantwortlich ist Winzer Francois Conradie, der auf einer Farm in Robertson aufwuchs und somit schon früh mit Wein in Kontakt kam. Nach seiner Schulzeit studierte er Weinbau und Kellertechnik an der Universität von Stellenbosch und reiste anschließend 18 Monate durch Europa. Wieder zurück in Südafrika arbeitete er vier Jahre für das Weingut Boschendal und verbrachte einige Lesen im Bordeaux und in Rheinhessen. Ende 2005 wurde er Winzer für Muratie.

Für die Besucher gibt es ein kleines Bistro, regelmäßige Dinner im historischen Kellerambiente sowie regelmäßige Konzerte und ausgelassene Feste.

Region: Stellenbosch

Gründungsjahr: 1685, erster Wein 1920

Tasting Room Öffnungszeiten: täglich 10:00-17:00 Uhr (30-50 Rand)

Restaurant: Farm Kitchen: Moderne und traditionelle Küche (Hauptmenü 65-130 Rand), Öffnungszeiten: Mo- So 12:00-15:30 Uhr, Mo-Di nur Käseplatten (Neueröffnung am 10. Juni)

Winzer: Hattingh de Villiers

Auszeichnungen: Mundus Vini, Veritas, Michelangelo, Double Michelangelo, IWSC, John Platter, International Wine and Spirit Competition, AWC Vienna

Adresse: Knorhoek Road, Koelenhof, Stellenbosch, South Africa

GPS – Koordinaten: S 33° 52‘ 14,1“ E 18° 52‘ 33“

Sonstiges: Mountainbike Touren, Läufe durch den Wald und über dem Keller, Gästehaus (November-April 950 Rand pro Nacht, Mai-Oktober 750 Rand pro Nacht), Kellertouren nach Anmeldung, Kunstausstellung, Erntefest

Website: http://www.muratie.co.za